Eine Hochzeit :)

Wie praktisch ist es, wenn man sein rollendes Bett bis an den Festsaal fahren und bei Bedarf einfach reinfallen kann. << Sowas ähnliches habe ich kürzlich schon auf einem anderen Blog gelesen… und denke es mir auch immer wieder 🙂

Zwei Kolleginnen machten mit, allerdings lies das ins Bett fallen etwas auf sich warten 😀 Es war einfach rundum eine seeeeehr schöne und gelungene Feier. Das Wetter hat es gut, naja, etwas zu gut gemeint. Aber so wurde nun auch endlich mal die Dusche, deren Abfluss erst kurz zuvor abgedichtet wurde, eingeweiht (wie schon woanders erwähnt).
Tut’s.

Irgendwie war das nun auch das erste mal “Wildcampen”. Zwar nicht in der Wildnis, sondern an irgendeiner Hauptstraße, an der schon früh die Motorräder vorbeiratterten (ja, eine wunderschöne Strecke für Motorräder, manche WoMos kommen so manche Berge leider nur mit 10km/h und im ersten Gang mühsam nach oben, ähäm… ). Vielleicht wäre der etwas weiter entfernte Schulparkplatz doch die bessere Alternative gewesen, aber wir hatten ja hohe Schuhe an 😛

Beim Einparken in der Homebase ist mir nur leider ein kleines Malheur passiert… hmhmmh…. aber die Regenrinne wird auch so ihren Dienst tun und dran ist sie ja trotzdem noch 😉 😀 .

…länger dürfte mein kleines (immernoch namenloses WoMo) also wirklich nicht sein…. 😛

 

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.