.flammlachs

Flammlachs für ALLE!

Seit Beginn 2019 habe ich immer mein Flammlachsset* an Bord meines Vans – oder sollte ich sagen “meines Foodtrucks”? 😉

Ich esse selbst für mein Leben gern.

Und ich freue mich, wenn ich anderen Leuten ebenfalls diese Freude machen kann.

Auf folgenden Veranstaltungen habe ich bereits meinen Flammlachs zubereitet:

Silvester 2018/19 im Palumpaland (ca. 2,5 kg)
Dachzelt-Wintercamp im Januar 2019 (ca. 6 kg)
Camper Nomads Workation im März 2019 (ca. 5 kg)
Dachzeltfestival im Mai 2019 (13 kg)
– Abenteuer Allrad im Juli 2019 (12 kg)
Freiheitsmobile-Treffen im Juli 2019 (ca. 5kg)
– Dachzelt-Speciaal Camp Oktober 2019 – (6,4 kg)

Foto von Dennis Brandt Photography

Die nächsten Flammlachs-Termine

Dachzeltfestival im Mai 2020

…uund sehr wahrscheinlich der eine oder andere Termin, bei denen ich mit meinem Kastenwagen sein werde! 🙂

Mein Flammlachs-Set

Mein “Starter-Set” besteht aus:

Feuerschale mit Durchmesser 70 cm (Größe und Preis schien und ein guter Kompromiss)
– 2 Flammlachsbretter* inkl. Halterungen und Gräten zur Befestigung des Lachsfilets
– schicke Stofftasche für Bretter und Zubehör

Das Erweiterungs-Set:

– 2 Bretter mit Erdspieß
– 2 Ersatzbretter

Mit freundlicher Unterstützung von Finnwerk (Werbung)

Lisa-DZC-11
Foto von @hiasunterwegs

Wie ich zum Flammlachs-Set kam

Meinen allerersten Flammlachs habe ich vor einigen Jahren in Island gegessen. Naja, fast – im isländischen Themenbereich des Europapark 😉 Von da an war der Flammlachs immer ein fester Bestandteil unseres Besuchs in diesem Freizeitpark und neben den vielen Achterbahnen eines DER Highlights!

Bei unseren letzten zwei Besuchen in Folge hatte der Flammlachs-Stand im Europapark allerdings genau an den Tagen, an denen wir dort waren, geschlossen! Und das, wo ich mich soooo darauf gefreut hatte! Zum Trost sind wir ne extra Runde Achterbahn gefahren.

Trotzdem waren wir auf Flammlachs-Entzug!

Wenige Wochen später kommt mein Bruderherz mit der Idee daher, wir könnten uns ja ein eigenes Flammlachs-Set kaufen um uns jederzeit unseren eigenen leckeren Flammlachs zu brutzeln. Warum eigentlich nicht?

Er übernahm die Recherche, laß sich ein, worauf man beim Kauf eines Sets achten muss, und bestellte!

Günstig ist ein qualitativ hochwertiges Set natürlich nicht, aber wir teilten uns die Kosten – das war es uns wert. Wir verfahren da immer nach dem Motto “Wer günstig kauft, kauft doppelt” und legen immer viel Wert auf gute Qualität.

Wenige Tage später musste der Postbote ein ziemlich schweres Paket zustellen… und wir freuten uns wie Bolle!!

Foto von @hiasunterwegs

Warum ich Flammlachs bei Veranstaltungen anbiete

Die Idee

Ich bin super gerne auf Vanlife-Treffen unterwegs. Mein Bruder, der kleine Geschäftsmann, kam mit der Idee daher, auf dem Dachzelt-Wintercamp im Januar, passend zu den Temperaturen, Flammlachs anzubieten. Der Gedanke blieb im Hinterkopf, aber ich traute mich noch nicht so recht, dahingehend etwas anzupacken.

Kurz vor Silvester beschloss ich spontan, den Jahreswechsel mit ein paar anderen lieben Menschen, die ebenfalls mit Van, Wohnmobil und Co. unterwegs sind, auf einem Campingplatz zu feiern. Ruhig und in kleiner, überschaubarer Runde. Warum nicht dort nen Lachs brutzeln? Einen Versuch war es wert. Lachs war glücklicherweise auch gerade im Supermarkt im Angebot – das heißt: überhaupt vorhanden – , also fuhr mein Wohnmobil als Foodtruck ins Palumpaland: Mit Lachs an Bord, sowie der Feuerschale und der Stofftasche, in der sich die Bretter, Halterungen und die Anleitung befinden.

Mein erster Flammlachs

Die Anleitung brauchte ich auch. Bis dahin hatte sich Zuhause immer mein Bruder um die Zubereitung gekümmert – ich hatte das nur am Rande mitbekommen und mich lieber aufs Essen konzentriert 😉

Darum hatte ich den Part mit dem Feuer etwas außer Acht gelassen. Da wir aber eh Lagerfeuer machten, hatten wir zum Glück genug Feuerholz am Start. Der liebe Andreas hat tatkräftig mitgeholfen, das Feuer zu entfachen und den Lachs zuverlässig beaufsichtigt, wenn ich gerade nicht da war. Auch andere Helfer, wie beispielsweise der liebe Wolf halfen mir mit entsprechendem Besteck aus. Herzlichen Dank nochmals dafür an alle lieben Helfer! 

Woher bekommt man den Lachs und was kostet er?

Lachs in welcher Form?
Lachs ist nicht gleich Lachs. Für die Zubereitung von Flammlachs sollte es ein relativ großes Stück Lachsfilet mit Haut sein – 600 Gramm bis ca. 1,5 Kilogramm – , damit es gut von der Halterung am Brett gehalten werden kann.
 
Für den kleinen Grillabend
Für den Hausgebrauch und ohne Termine gibt es in Supermärkten und Discountern von Zeit zu Zeit Lachsfilet im Angebot. Ansonsten kann es sein, dass Lachsfilet gar nicht im Sortiment enthalten ist.
 
Größere Mengen
Werden größere Mengen gebraucht und dies zu einem bestimmten Zeitpunkt, findet man am besten einen lokalen Fischhändler. Diese befinden sich in jeder größeren Stadt.
 
Ein Anlaufpunkt kann die Webseite von “Deutsche See” sein. Hier kann man termingenau (je nach Postleitzahl wird nur an bestimmten Wochentagen geliefert) so viel Lachs bestellen, wie nötig. Da der Lachs mit einer eigenen Spedition gebracht wird, ist es sogar möglich, ihn quasi überall hin liefern zu lassen – gut gekühlt und frisch.
 
Preise:
Der günstigste Lachs, den ich bisher bekomme habe, lag bei 12€/ kg.
Ist er nicht im Angebot, sind Preise von 30€/ kg üblich, aber auch 50€/ kg habe ich bereits gesehen.
Foto von @hiasunterwegs
Foto von @hiasunterwegs

Die Zubereitung von Flammlachs

Die Lachsseiten werden mindestens eine Stunde, bevor sie ans Feuer kommen, mit grobem Salz und grobem Pfeffer gewürzt, damit sie durchziehen können.

Die Lachse kommen ans Feuer, noch besser an die Glut. Bei Feuer besteht die Gefahr, dass der Lachs außen schnell dunkel wird, innen aber noch nicht durch ist. Der Lachs solle so weit davon entfernt sein, dass man eine Hand für 10 Sekunden direkt davor halten könnte, bevor es zu heiß wird.

So bleibt der Lachs nun 45 bis 60 Minuten am Feuer. Man achtet ständig darauf, dass nicht doch eine Flamme aufflammt und dem Lachs zu nahe kommt sowie darauf, dass der Lachsgleichmäßig durch und knusprig wird. Bei den Flammlachsbrettern kann man einerseits mit der Neigung arbeiten, andererseits die Glut entsprechend in der Feuerschale verschieben.

Ist der Lachs fertig, kann er direkt vom Brett gegessen werden oder man nimmt ihn stückweise vom Brett herunter. Die Haut ist normalerweise nicht genießbar und kann auf dem Brett verbleiben.

Als Beilage empfehle ich frischen Eisbergsalat, Remoulade und Baguette bzw. Kartoffelsalat.

Foto von @hiasunterwegs