Wie verkaufe ich meinen Roller in der Türkei?

Da ich nun bald wieder dauerhaft in Deutschland sein werde, muss ich mich von meinem treuen „Ulf“ trennen. Die Zeit ist nun gekommen, mal Anzeigen zu schalten. Nachdem mir alle 4 Kollegen, die ursprünglich interessiert waren, abgesagt hatten, habe ich zuerst in den lokalen facebook-Verkaufsgruppen gepostet und Aushänge in der Schule und auf dem Schulparkplatz gemacht. Keine Reaktion.

Blieb noch eines, nämlich die Kleinanzeigen-Plattform der Türkei, auf der auch ich schon vor einem Jahr nach einem fahrbaren Untersatz gesucht und mich überhaupt schon manchmal bezüglich Preisen schlau gemacht habe (Fahrzeuge sind hier ja sooo viel teurer…). Über Google findet man tatsächlich die Startseite auf englisch – das wars dann aber. Türkisch soweit der Mauszeiger reicht. Zum Glück sind aber alle Seiten dieser Art ähnlich aufgebaut, und mithilfe von der Übersetzungs-App habe ich es ziemlich schnell geschafft, einen Account zu erstellen. Dann ging es weiter, Häkchen hier oder da, oder gar keines?! Na, wird schon gut gehen… Bloß nix ankreuzen, wo irgendein Preis dabei steht.. und hoffen, dass man nicht auf „löschen“ klickt… und schwupps, stand mein Roller online. Mit Daten, mit Bildern, mit Text. Schön! 😀 Schon kurz darauf flatterten die ersten Nachrichten rein und mein Handy klingelte nun regelmäßig. Tags darauf hatten meine Kolleginnen in unserer Freistunde, in der wir eigentlich arbeiteten, ihre wahre Freude daran, wie ich mich teils auf türkisch am Handy abquälte 😀 Und nun, gerade mal zwei Tage später, hab ich schon die Anzahlung in der Hand und mindestens zwei andere Interessierte haben sich zumindest ganz schön geärgert. War halt auch ein guter Preis. Aber nachdem mir der Händler in Izmir 600 TL weniger geboten hatte, als ich nun bekommen werde, bin ich damit zufrieden.

Wenn der Roller dann abgeholt wird *snief*, gehen wir vorher noch zum Notar, denn sowas wird hier nicht rein privat gemacht, nein, da wurde wohl schon zu viel „getürkt“ (höhö). Das bezahlt auch der Käufer und dann muss ich nur noch meine Versicherung abmelden und bekomme da auch noch einen Restbetrag zurück. Ja fein! So einfach ist das 😀 (weniger einfach ist es, auf Flirt-Anfragen zu reagieren (ernsthaft, die haben mich nur am Telefon gehört…) , aber das ist eine andere Geschichte…)… 🙂

Das könnte Dich auch interessieren …