Dance for Love – Das Wohnmobil entpuppt sich als Partymobil!

Huch, da hab ich ja lange nix geschrieben 😀

War eine vollgepackte Zeit seitdem.

Also den Wind- und Umfalltest hat mein WoMo seit diesem Wochenende definitiv bestanden! Als wir zu dritt nach FFM fuhren, tobte ein großer Sturm, der die größte Verwüstung eher im Norden des Landes anrichtete, aber hier auch noch sehr kräftig zu spüren war. Dementsprechend anstrengend war das Fahren. Wir sind aber gut in FFM angekommen und waren sehr froh, das WoMo zu haben. So konnten wir uns immer mal wieder drin aufwärmen (wer denkt auch daran, ne lange Hose mitzunehmen, wo es die vielen Tage zuvor knalle heiß war?! 😛 ) oder in gemütlicher Runde zusammensitzen, bevor es wieder aufs Event und auf den Dancefloor ging 😀 Nachts haben wir noch die Heizung angeschmissen, um uns nach einer kurzer Poolsession wieder aufwärmen zu können – super 🙂

Nach einer ruhigen Nacht auf dem Parkplatz, mit Blick zwischen Brombeerbüschen (jammi, unser Frühstück 😀 ) hindurch auf den Main, mussten wir leider feststellen, dass der Parkplatz abgeschlossen und wir somit eingeschlossen waren o.O Aber glücklicherweise war der Hausmeister des Clubs schon da, sodass wir das Gelände bald verlassen konnten (nachdem wir noch ein paar Brombeeren genascht hatten 😉 ). Der Sturm war zum Glück vorüber, sodass die Heimfahrt einfach nur himmlisch war.

Um das Grauwasser etc. abzulassen, machtne wir einen Abstecher nach Aschaffenburg. In der Hoffnung auf dem Stellplatz (übrigens echt total schön am Main gelegen!) eine Station zu finden, sind wir dorthin getuckert… gleich die erste nette Camperin gefragt. Nein, hier gibt es keine Station, wir müssen umdrehen, wieder über gefühlte 50 Bodenhübbel fahren, über die Brücke, zur anderen Brücke, und da würden wir fündig werden. Zum Glück wars dann ausgeschildert, ich hab schließlich noch nicht so den Blick dafür… jede Station schaut ja auch anders aus 😛 Diese war übrigens echt gut, v.a. kostenlos; auch fließend Wasser war dabei, zum Saubermachen.

Irgendwann kamen wir dann mit ewas Verspätung daheim an… ist halt immernoch kein Rasemobil 😉

Blick auf Brombeerbüsche und den Main.

Blick auf Brombeerbüsche und den Main.

Das könnte dich auch interessieren â€¦

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.