Corona-Tagebuch: Wochenende – Flüge nach D? Gedanken zur EU…

Samstag, 04.04.2020:

Plopp: Da war die Info mit den Flügen nach Deutschland, ganz offiziell. Via Insta vom Auswärtigen Amt und dem Generalkonsulat. Näher nachgelegen steht da war von „Fahrzeug verbleibt beim Zoll“. Oh wei, da hatte ich ja schon so meine Erfahrungen gemacht… und definitiv keine Lust, mich erneut einem solchen Prozedere zu unterziehen! Bevor man aber über ungelegte Eier spricht, telefoniere ich lieber mit dem Amt und frage nach. Es ist doch noch so wie befürchtet: Es handelt sich ums ganz normale Ausreiseprozedere wie sonst auch, wenn man ohne Fahrzeug aus der Türkei ausreisen will oder muss. Nach aktuellem Stand sind Visaüberschreitungen allerdings nur bis 30.6. ausgesetzt, d.h. spätestens dann müsste – nach aktuellem Stand – das Fahrzeug außer Landes gebracht werden, ohne, dass Strafe gezahlt werden müsste. Neben dieser Unsicherheit sind da weitere: Wenn es überhaupt wieder Flüge gibt, werden sie bezahlbar sein? Was ist, wenn ich mein Wohnmobil da nicht holen kann? … und so weiter.

Also fällt die Entscheidung diesmal klarer und bewusster aus als letztes Mal: Ich verlasse die Türkei nur gemeinsam mit meinem Wohnmobil. Ob ich es dann in einem EU-Land lasse oder mit nach Deutschland nehme, wäre die nächste Frage…

Denn was die EU angeht: Was ist eine Europäische UNION wert, die es nichtmal auf die Kette bekommt, dass alle Länder sich an die “European Guidlines” halten, dass jeder mit seinem Fahrzeug ins Heimatland zurückfahren darf? Es dauert nicht lange, bis man Leute findet, die aktuell in Rumänien, Bulgarien und Co. gestrandet sich oder sich ein airBnB nehmen mussten, um die Quarantäne abzusitzen, anstatt mit ihrem Wohnmobil schleunigst zurück nach Deutschland zu fahren. Wenn das in jedem der Transitländer so gehandhabt wird, dauert es locker 6 Wochen bis die deutsche Grenze erreicht ist…

Insofern – finde ich – darf in Frage gestellt werden, wie es um die Zukunft der EU bestellt ist…

 

Zwischenzeitlich gibt es Infos in den sozialen Netzwerken: Alle Flüge von TR nach D schon ausgebucht? Die ab Izmir sollen erst ab Montag buchbar sein…

 

Sonntag:

Seit einer Woche brauche ich Öl. Olivenöl. Um den Eier- und Olivenmann meines Vertrauens zu unterstützen (und nicht die großen Supermarktketten) hatte ich bis zum Wochenende gewartet, um ausnahmsweise auf dem Markt bei ihm einzukaufen. Er hatte lange Zeit in Deutschland gelebt und immer, wenn ich auf dem Markt war, haben wir einen kleinen Plausch gehalten.

Diesmal war er leider nicht da. Sein Stand wäre am Rand des Marktes gewesen (also da, wo man anderen Menschen nicht unbedingt allzu nahe kommen muss). Was solls, ich brauchte Olivenöl, die Stände auf dem Markt waren entsprechend den Vorgaben mit großem Abstand voneinander aufgebaut, es war wenig los und die Zabita achtete darauf, dass auch alle die neue Mundschutzpflicht einhalten.
Also habe ich mir neben neuem Olivenöl auch gleich wieder etwas frisches Obst und Gemüse eingepackt.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.