Corona-Tagebuch: Freitag 03.04.2020 – DZN Futterfreitag und Flug nach Deutschland?

Über Umwege erreicht mich die (noch inoffizielle) Info, dass es wohl bald einen Flug nach Deutschland geben wird. Die perfekte Vorlage für die Denkmaschine, wieder anzulaufen. Bitte nicht… Das hatte ich in der ersten Woche (bevor ich angefangen habe, hier zu schreiben) schon zur Genüge. Also beschließe ich, erstmal nichts zu beschließen – außer, am nächsten Tag beim Auswärtigen Amt oder Konsulat anzurufen und nachzufragen.

Am Abend habe ich fleißig mitgekocht beim Dachzeltnomaden-Futterfreitag. Die One-Pot-Pasta mit Salsa UND Nachtisch dauerte tatsächlich ne gute Stunde, aber der DZN-Meisterkoch legte so ein Tempo vor, da hat man gar nicht gemerkt, wie die Zeit verfliegt. Es war übrigens supersuperlecker!!

Eingekauft hatte ich dafür im Supermarkt – in einem etwas größeren in einer größeren Stadt – denn ich wollte sichergehen, auch alles zu bekommen, was auf meiner Einkaufsliste stand. Rhabarber kennt man hier wohl gar nicht (?), andere exotische Dinge wie Gouda und Limetten bekam ich hier. Die Anzahl der einkaufenden Personen wird hier nicht beschränkt, dementsprechend viel war los – zu viel für meinen Geschmack. Abstand halten war kaum möglich und manche kümmert dies auch gar nicht. Dennoch ging es hier schon ganz anders zu als in all den kleinen Supermärkten: Neben Mundschutz trugen die Verkäufer auch einen Gesichtsschutz (wie heißt das Ding?).

Am Abend wurde verkündet, dass der Mundschutz ab Samstag Pflicht ist in Supermärkten, Wochenmärkten etc. Muss ich mir sowas wohl auch mal zulegen…

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.