Montag, 23.03.2020: Corona-Tagebuch

So langsam realisiere ich, dass ich es eigentlich ganz gut getroffen habe. Ich gehöre aktuell zu den wenigen in meinem Bekannten- und Freundeskreis, die keine Ausgangssperre haben und sich nach wie vor frei bewegen dürfen – es kann aber auch sein, dass ich hier an dieser wunderbaren Bucht einfach was verpasst habe 😀

Spaß beiseite (ich bin gottfroh, wieder lachen zu können!!) – meine Freunde, die hier leben, hätten mich bereits informiert, wenn sich an der aktuellen Situation („ev de kal – bleib Zuhause“) was geändert hätte.

Sehr gefreut hat mich heute der Anruf von Andreas – sein Expeditionsmobil war das allerallererste das ich jemals aus der Nähe und von innen besichtigt habe! Dank ihm waren die beiden Male auf der Abenteuer Allrad jedesmal ein einmaliges Erlebnis. Und weil unsere lustige Truppe in diesem Jahr leider nicht vor Ort sein wird, fällt die A&A wohl gleich ganz aus ^^ Naja, eigentlich mehr schade, als lustig, denn auch mit den Dachzeltnomaden wäre das sicher wieder ein unvergessliches Event geworden.  Es ist einfach etwas besonderes, wenn so viele Overlander sich auf einem Fleck dieser großen Erde versammeln. Warum erzähle ich das? Genau, Andreas hat mich angerufen um zu fragen, wie es mir geht und ob er irgendwas für mich tun kann. Super lieb!

Zurück zum Hier und Jetzt.

Eigentlich hatte ich heute vor, einzukaufen und meine türkische Mautkarte aufzuladen. Letzteres nicht, weil ich noch viel rumfahren will, sondern weil zuletzt bei Passieren der Station ne Fehlermeldung kam. Also muss ich mich da innerhalb von 14 Tagen drum kümmern, wenn ich keine Strafe will.

Aber dann stand ich so draußen, in der Sonne, die mal kurz durch die Wolkendecke blitzte, blickte aufs Meer, genoss die Ruhe… und beschloss, erstmal hier zu bleiben. Dank des CN-Live am Abend zuvor wusste ich, dass meine Internetverbindung doch relativ gut war und ich eigentlich hier bleiben könnte. Warum also nicht. Einiges an Notfallessen ist aktuell schließlich an Bord 😛 (Heute gabs Bratkartoffeln…)

Zwischen meinen Erledigungen am Vormittag (E-Mails beantworten, Nachhilfetermine koordinieren…) stolperte ich über eine Meditation von Christian Bischoff. Wie schön, mal kurz innezuhalten.

Seit einigen Tagen habe ich eine WhatsApp-Gruppe mit anderen, die aktuell mit Wohnmobil in der Türkei sind. Wir informieren uns gegenseitig über die neuesten Entwicklungen und es beruhigt mich ungemein, am anderen Ende so gechillte Menschen zu haben. Danke!

Überhaupt auch mal ein Danke an alle lieben Menschen da draußen, die mir aktuell ihre Hilfe anbieten, sich für mich umhören, und so weiter. Danke.

Psychisch gings und geht’s mir heute gut. Obwohl ich viel gearbeitet habe, oder gerade deswegen, und aufgrund von bewusstem Umgang mit den Medien (am Morgen nicht direkt ins Handy glotzen, möglichste wenig Zeit auf facebook verbringen etc.) war heute ein relativ normaler Tag für mich. Wenn ich vormittags bissl Zeit hab, hör ich mir aktuell super gern die Podcasts von Tobi Beck an. Aktuell laufen auch viele Lives mit ihm und die positive Energie von ihm tut einfach gut.

News am Montag:

Inkrafttreten der Ausgangssperre Griechenland

Tschechien verkündet, 6 Monate die Grenzen zu zu lassen.

Ich bekomme im 15-Minuten Takt Newsletter-E-Mails vom Auswärtigen Amt mit Infos zu jedem Land.

Good News:

Das türkische Innenministerium bemüht sich um Aussetzung der Visabeschränkung (siehe Bild) – ist für mich aber eh erst in 2,5 Monaten relevant. Und so lange werde ich hier hoffentlich nicht festsitzen…

Das könnte dich auch interessieren …

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.