20 Jahre Abenteuer Allrad – Bad Kissingen (31/05/18): Ankommen am Donnerstag – ab ins kühle Nass!

Besser spät als nie 😀 Nun auch von mir meine kleine, persönliche Review zu Abenteuer Allrad (Teil 1)! 🙂

Ich hatte ja schon zu Anfang des Jahres geschrieben, dass ich plane, dorthin zu fahren. Einfach weil ich total heiß bin auf all diese tollen Weltreisemobile und die Geschichten, die dahinter stecken!
Nach zwei Jahren des Wartens (von der Türkei aus war das mit den Veranstaltungen hier in Deutschland natürlich etwas schwierig – und als ich vorher in Bad Kissingen wohnte (!), hat mich das Ganze noch gaaar nicht interessiert – und das war 2015!) war es also endlich soweit: Ich fahre mit meinem rollenden Zuhause dorthin!

Vorbereitungen für die Abenteuer Allrad

Am Vormittag kam ich in der Homebase an, freute mich riesig, meinen lieben Kater mal wieder ausgiebig beschmusen und verwöhnen zu können und kümmerte mich um einiges, was zu tun war: Erdbeeren ablesen, Kastenwagen bissl in Ordnung bringen, Wassertank auffüllen, usw.

Untitled-27.jpg

P1090361.JPG

Tags zuvor war in der WhatsApp-Gruppe, die ein Freund extra für sich und seine Freunde, die zur A&A kommen, gegründet hat, schon verkündet worden, dass es schwierig sei, noch Platz frei zu halten. Insofern hatte ich ein wenig Zeitdruck. Trotzdem schaffte ich es erst am Nachmittag, loszufahren und gegen halb 4 kam ich an der Camp-Area an. Auf dem Weg dorthin kamen mir auch schon einige Camper, Dachzelter und sonstige Fahrzeuge von der A&A entgegen.

Ankunft im Camp der Abenteuer Allrad

Ticket fürs Camp geholt und gemäß Andreas‘ Beschreibung ins Camp gefahren – da stand er auch schon aufm Rad um mich abzuholen! So lieb! Mein Parkplatz war der letzte in einer Sackgasse, eng zwischen einem wunderschönen ExMo und einem schicken Sprinter.

P1090368--.jpg

Abkühlung!

Direkt mit der Begrüßung wurde ich schon gefragt, ob ich auch ne Runde mit in die Saale Schwimmen gehen würde. Wohlgemerkt, es hatte gefühlte 35°C – klar war ich dabei! Bikini an und schon spazierten große und kleine Kinder gemeinsam einmal quer übers Camp um weiter oben in die Saale zu hüpfen und sich dann den kleinen Fluss hinab treiben zu lassen. Wir hatten Glück: Dadurch, dass es tags zuvor geregnet hatte, hatte die Saale überhaupt einen Wasserstand, der diesen Spaß zuließ! Und es war tatsächlich eine Riesengaudi! 😀 Nach einer kleinen Wasserschlacht zu Beginn war es auch gar nicht mehr schwer, ins doch recht kühle Nass zu gehen und dann gemeinsam flussabwärts zu schwimmen. Andreas‘ Jungs wusste genau, wo es lang geht und wo man aufpassen, vor allem aber aussteigen musste: Direkt an unseren Fahrzeugen stiegen wir wieder aus den Fluten 😀
Und weils so schön war, noch einmal…. 😀

1- saale P1090471.JPG

Ich ließ dann erstmal alles auf mich wirken, lernte die anderen kennen (u.A. den Stefan, dessen LKW ich schon bewundert hatte – jetzt hatte ich endlich ein Gesicht dazu!), parkte noch um, als ein Platz frei wurde und genoss es, einfach da zu sein.
Am Abend wurden wir mich echten Würsten mit noch echterer Spezial-Curry-Soße aus dem Pott verwöhnt. Danke nochmal für diesen Gaumenschmaus! 🙂

Später lief ich mal übers Gelände um kam bei Joe Löhrmann vorbei, der mit dem “Travelling Piano” – sehr schön!

P1090373.JPG

P1090375.JPG

Untitled-17.jpg

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. 24. Februar 2019

    […] einige von der Abenteuer Allrad bekannte Namen. Und Fotos. Fotos eines wunderschönen Feuerwehrautos im besten Alter – meinem! […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.