6 Tag, Montag. Zadar.

Nach dem Frühstück brachen wir bald auf nach Zadar, da Simon mittags mit dem Zug die Heimreise antrat. Dann nur noch zu zweit, ging es in die Stadt, an die Meeresorgel, weil es zu kalt war, leider nicht ins Wasser, sondern nur chillen in der Sonne, und was essen.
Auf der Heimreise machten wir noch einen “Bauhaus” ausfindig, wo ich 2x fünf Meter Seil kaufte, um die Hängematte auch dort aufhängen zu können, wo die Bäume weiter auseinander standen, als die Hängematte lang war. Abgeschaut bei Juli und Shaban, die wir in Biograd aufm ersten Campingplatz getroffen hatten, und die mich auch zum Achterknoten inspiriert hat. Wiki sei Dank konnte ich ihn mir selbst beibringen.
So hing nun die Hängematte näher an uns, wo sie die Nachbarn hoffentlich nicht mehr störte…
Abends war noch chillen und baden angesagt.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.