[TÜRKEI mit dem Wohnmobil] Letzte Tage alleine vor dem Familienbesuch

Nach der Übernachtung in Adrasan, was ja eigentlich in der falschen Richtung lag, war es aber höchste Zeit, wieder Richtung Marmaris zu fahren. Genauer gesagt nach Dalaman, denn ich hatte einen Termin. Meine Mutter kam mich für eine Woche besuchen.
So fuhr ich also zurück, vorbei an Demre, vorbei an Kas, mit einem Stopp zum Wassertank Auffüllen, einem am Aussichtspunkt über Kas, wo zu viel los war, als dass ich den dortigen Geocache hätte suchen können und noch einer letzten Übernachtung alleine, in Kas. In der örtlichen Marina / Yachthafen nahm ich diesmal die Möglichkeit wahr, Wäsche zu waschen. 35 TL, d.h. umgerechnet aktuell 5€ fürs Waschen, Trocknen und grob zusammenlegen ist voll ok.

P1110387.JPG
Küstenstraße zwischen Kemer und Demre

P1110399.JPG
Gewächshäuser bei Demre

P1110403.JPG
Anfahrt nach Kas von Osten her

P1110405.JPG
Kurvig zum Aussichtspunkt

20180921_164232.jpg
Aussichspunkt über Kas, leider mit Stromkabeln

20180921_153709.jpg
Wassertanken

P1110420.JPG
Am Yachthafen/ Marina in Kas

Auf dem weiteren Weg nach Dalaman lag noch die schöne Bucht mit griechischem Netz. Da noch genug Zeit war bis Abend, machte ich dort natürlich Halt um mich eine Runde zu sonnen und zu schwimmen, aber auch, um einen Anruf zu tätigen. Ich rief einen Bekannten an. Den, der in der Nähe von Marmaris kitesurfen war. Er gab mir genaue Informationen zu seinem Kitesurf Club, wo ich hin müsste und wen ich fragen sollte. Zumindest die Hard Facts waren nun klar. Ob ich es dann tatsächlich machen würde, stand noch auf einem anderen Blatt.

Untitled-11111.jpg
Küstenstraße von Kas nach Fethiye

Untitled-1111.jpg
My happy place

P1110439.JPG
Schööööner Aufschluss!

P1110442.JPG
Schönes Gebirge!

Auch am Kaputas Plaj hielt ich wieder an. Baden war ich ja schon, also war jetzt der Geocache dran. Döschen fand ich leider keines, dafür vorher einen schönen Parkplatz sowie eine wunderschöne Aussicht auf den Strand aus einer anderen Perspektive.

20180922_144636.jpg
Kaputas Plaj, Blick von Westen

Untitled-11.jpg
Mein Kasten bei Kaputas

Als ich in Fethiye war, war die restliche Strecke absehbar und auch, dass ich noch Zeit hatte, mir die Strandpromenade genauer anzusehen. Im Vergleich zu meinem vorherigen Besuch dort merkte man deutlich, dass die Saison vorbei war. Jede Menge freie Parkplätze, viel weniger Verkehr und auch die Cafés hatten oftmals schon einen Teil der Tische verräumt. Verträumt hingegen schienen mir die Bedigungen nicht nur in einem Café/ Restaurant. Meinen Türk Kahvesi bekam ich dennoch und genoss die Abendstimmung am Meer.

20180922_171341.jpg
Fethiye Promenade

Untitled-1.jpg
Türk Kahvesi <3

20180922_173351.jpg
Einen “Kuki” dazu? 😀

P1110448.JPG
Sonnenuntergang bei Fethiye

Nach einem weiteren Zwischenstopp am Meer, bei dem ich noch etwas Ordnung in den Kasten brachte (da war wieder ein viel zu großer Koffer auf dem Weg… 😉 ), ging es dann auch schon zum Flughafen, wo ich nach kurzer Wartezeit auch schon meine liebe Mutti in Empfang nehmen konnte!

Untitled-11111.jpg
Türkisches Käfertreffen am Strand! <3

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.