06.07.2017 – Waking up in Izmir :)

Um den nächsten Tag voll auskosten zu können, stellten wir die Wecker relativ früh (schlafen kann man schließlich später noch, am Strand in der Sonne zum Beispiel… ^^ ), was sich letztlich auch ausgezahlt hat, denn so war ich schon fit genug, um den Anruf entgegenzunehmen, der nur kurze Zeit nach dem Wecker auf mein türkisches Handy kam. Erst auf türkisch, dann zum Glück auf englisch gab man mir zu verstehen, dass der Koffer da sei und heute zum Hotel gebracht werde. Juhuuu!! Wann, unklar. Na gut, aber immerhin schonmal große Erleichterung, dass nicht irgend jemand meine Reisetasche aus Versehen mitgenommen hatte! 🙂

Mit diesen guten Gefühl starteten wir Richtung Strand – der schönste Strand weit und breit: Çeşme ! Vom Hotel raus holten wir uns um die Ecke erstmal einen frisch gepressten O-Saft und starteten. Die GoPro-Halterung aus der OVP hab ich genau dort raus und kurzerhand ins Auto auf die Armaturen vorne geklebt, um auch mal das eine oder andere „onride“ Video zu machen. So kann ich mir im fernen Deutschland immer wieder die schönsten Ecken anschauen, an denen ich lang gefahren bin 🙂

In Çeşme haben wir uns natürlich wieder in die Knalle Sonne gelegt 😀 dann ab in die Wellen, die GoPro ausprobiert und bisschen gesonnt. Um es nicht auszureizen, also Melly frisch aus Deutschland und ich mit 10 Tagen Deutschland-Sonne-Abstinenz, brachen wir wenige Stunden wieder auf, schauten aber nochmal kurz bei einer Arbeitskollegin vorbei, deren Freund an einem BeachClub dort arbeitet.

Auf dem Weg zum Hotel kllingelte mein Handy und es war ziemlich kompliziert, mit dem – zwar englisch sprechenden – Mann am anderen Ende irgendwie zu kommunizieren… Letztlich kam meine Reisetasche dann kurz nach uns im Hotel an! 😀 Große Freude! Endlich duschen und die eigenen, frischen Klamotten anziehen! 🙂

Abends trauten wir uns mal wieder raus, diesmal allerdings in Begleitung, was schon einiges ausmachte. Es war definitiv besser als am Abend zuvor. Wir aßen was gemeinsam und tranken einge Straßen weiter noch ein Bier und hatten einen unterhaltsamen Abend 🙂

Das könnte Dich auch interessieren …