Donnerstag, 21.01.2016 – Alltägliche Erledigungen

Ein neues Leben

An diesem Morgen konnte ich zum ersten Mal seit langem (na, seit Sonntag oder Montag, da gabs noch welchen bei Alex) Tee trinken. Lecker, zum Frühstück, dank des Topfes, den ich gestern gekauft habe. In der Schule war alles gut, wieder hospitiert, neue Schüler kennengelernt usw…

Diesmal bin ich auch, entgegen der zwei vorherigen Tage, erstaunlich früh nach „Hause“ aufgebrochen, da für mich schon nach der 6. Stunde aus war, das war um 14.30 Uhr. Vorher noch Kopierpapier-Kartons von der Schule mitgenommen, weil ich mir damit irgendwie ein Regal fürs Bad bauen wollte. Da gibt’s ja keine Handtuchhaken und nix, nur diese Mini-Ablage am Spiegel…

Meer und Sonne als ständige Begleiter

Bei Sonnenschein und teilweise sogar mit offenem Fenster Richtung Izmir gecruised, auf der Suche nach der Tankstelle, die mir empfohlen wurde… An der man ab 50 TL 2% Nachlass bekommt oder so. Tankleuchte war eh schon an, also mal 100 TL reingelassen. Wieder heim gecruised, das Meer zur Rechten, Sonne war auch am Start, einfach nur sooooooo schön! Freiheit pur.

Noch nen kleinen Stopp beim Migros eingelegt, um wieder Brot fürs Frühstück zu kaufen. Beim Einpacken der Einkäufe ins Auto saß auf einmal die Migros-Katze neben der Tür, mit der ich kurz vor der Auto-Übergabe am Dienstag schon Bekanntschaft geschlossen hatte, und die, sobald man aufhört sie zu streicheln, was sie sooooooooo genießt, einen laut anmaunzt, was einem den einfällt, einfach aufzuhören 😀

Dann noch Geld abgehoben, endlich meine Miete für den ersten Monat gezahlt, die Autoscheiben geputzt (frühs schon Frostschutzwischwasser und Wasser in die Scheibenwischanlage eingefüllt) , mein tolles „DIY – Regal“ aufgestellt… dann kam noch der Techniker, der endlich das Internet auf meinem Laptop zum Laufen brachte und so verbrachte ich die meiste Zeit des restlichen Abends damit, Flüge zu recherchieren; u.a. für diverse Heimreisen meinerseits… 🙂 darüber hab ich voll vergessen bzw. verdrängt, dass ich schon wieder meeega Hunger hatte, und so gab es irgendwann mal wieder Rührei mit Zwiebeln und Paprika. Das mit dem Essen muss ich hier mal noch auschecken… sonst wird’s am Ende noch so einseitig wie bei Alex, geht ja gaaaar nicht! 😛 Achja, dann noch mit Julia geskyped, voll toll! 😀 und jetzt komm ich endlich, endlich, das erst Mal, seit ich hier bin, zum Blog Schreiben. Das hätte ich ja nicht gedacht, dass ich absolut keine Zeit für sowas hab, auch nicht zum Lesen, weil ständig was los ist hier 😀

Das könnte Dich auch interessieren …