15.07.2017 – erster ganz entspannter Strandtag

Nach einer relativ ruhigen Nacht im WoMo konnten wir zum ersten Mal so richtig ausschlafen. Schließlich mussten wir heute zum ersten Mal seit Beginn der Fahrt keine Kilometer machen bzw. irgendwie vom Fleck kommen… denn wir waren ja nun in Griechenland. Und hatten jede Menge Zeit. Eine der ersten Amtshandlungen des Tages als anständige Deusche an einem schönen griechischen Urlaubsstrand: Liegen reservieren! Also Handtücher geschnappt und ab zum Strand – juhu, die Liegen kosten nix, man muss hier in der Beachbar nur was trinken, fein! Also wieder zurück zum WoMo und erstmal gefrühstückt und in Ruhe fertig gemacht. Nach dieser Nacht, in der es sogar ein bisschen geregnet hat, war ohnehin noch nicht viel los, da der Himmel immer noch bedeckt war.

Das änderte sich später 🙂 Gegen Mittag nahmen wir unsere Liegen ein und alle anderen in der ersten Reihe waren bereits belegt. Im kalten Wind blieb ich Sonnencreme-Muffel trotzdem unterm Schirm, bis wir uns gemeinsam mit der GoPro in die Wellen stürzten und ein erstes Unterwasser-Fotoshooting starteten 😀 Echt genial, diese Kamera! Nachdem wir wieder trockenbeglasen und –gesonnt waren, gingen wir für einen Imbiss zurück zum WoMo wo ich dann auch blieb – meiner Haut reichte es – um endlich mal ein bisschen Blog zu schreiben und ein bisschen für mich zu sein. Dabei sprach uns auch ein Parkplatzwächter an, der weder englisch noch türkisch konnte, aber ich glaube, er meinte sowas wie, dass wir hier mitm WoMo nicht zu lange stehen sollen…

Vor unserem Abendspaziergang am Meer entlang, dessen große starke Wellen einen immer wieder ins warme Nass ziehen wollten, parkten wir also um. Diesmal sogar auf den Parkplatz, bei dem dazugehörigen BeachClub wir auch schon was getrunken hatten 😉

Das könnte Dich auch interessieren …