Türkei - Geführte Wohnmobilreise

Die Ägäische und Lykische Küste mit dem Wohnmobil entdecken

Organisierte Wohnmobiltour(1)

Reiseablauf "Ege-Tur"

Anreise

Die Anreise meisterst du:

a) alleine mithilfe meines Buchs und meiner Unterstützung aus der Ferne via WhatsApp und Telefonie

b) mit mir gemeinsam ab Bulgarien, sodass wir die türkische Grenze gemeinsam passieren (Infos hierzu: “Gemeinsame Anreise)

c) mit mir gemeinsam ab Deutschland. Wir übernachten gemeinsam am gleichen Ort und fahren gemeinsam über die Grenzen (Infos hierzu: “Gemeinsame Anreise)

Anfahrt Türkei Route Balkan
Campingplatz Bergama

Tag 1 und 2: Ankommen in Bergama & Besichtigung von Pergamon

Hier treffen wir uns! Erste Station ist der Campingplatz in Bergama, wo wir unsere Hängematten aufhängen, in den Pool springen können und uns auch übers Frühstück keine Gedanken machen müssen! So können wir alle entspannt ankommen und einander in real kennenlernen.

 

Auf diesem CP gönnen wir uns zwei Nächte*: Genug Zeit zum Chillen in der Sonne am Pool oder fürs Erkunden der Sehenswürdigkeiten der Umgebung.

Nach unserem ersten gemeinsamen Frühstück sehen wir uns die antike Stätte Pergamon an. Wer in Berlin im Pergamonmuseum war, durfte schon einige beeindruckende Monumente bewundern. Nichtsdestotrotz ist die Ausgrabung der antiken Stadt auf dem höchsten Berg in der Umgebung nicht weniger beeindruckend.

Der weitere Nachmittag ist frei gestaltbar.

Tag 3: Vom Bazar in Izmir an den Strand in Çeşme

Ab geht’s nach Izmir!
Wir schlendern über den Basar Kemeraltı, genießen Kumru, ein typischer Snack für Izmir und die Süßen unter uns gönnen sich noch ein Bomba, ein Gebäck gefüllt mit Schokolade 😉

 

Vom Shopping und dem Basar erholen wir uns an einem der schönsten Strände von Çeşme.

Strecke: ca. 140 km

Cesme Türkei Kastenwagen
Cesme Strand Pirlanta

Tag 4: Sonne, Strand und Stadt

Strand & Chill. Entweder wird es ein windstiller Tag, an dem man die Augen kaum vom türkisblauen Wasser abwenden kann, oder der Wind erfrischt uns und beschert uns Spaß in den Wellen.

Den Abend verbringen wir in Çeşme selbst: Restaurant, Strandpromenade, Bummeln…

Frühstück Kahvalti Palet Izmir

Tag 5: Verwöhnprogramm mit Frühstück am Meer, Hamam und Sonnenuntergang am Strand

Wir brechen früh auf, um in einem der besten Frühstücksrestaurants weit und breit in den Tag zu starten: Mit den Füßen im Sand, das Meer nur wenige Schritte entfernt lassen wir uns verwöhnen.

Verwöhnen steht heute weiterhin auf dem Programm: Im Hamam lassen wir uns abschrubben und fühlen uns danach wie neu geboren.

Eine Stunde Fahrt entfernt wartet der unendlich lange und breite Strand Pamucak auf uns. Unsere Vans parken wir als kleine Wagenburg, in deren Mitte wir essen und den Abend gemütlich ausklingen lassen.

Strecke: ca. 160 km

Tag 6: Die antike Hafenstadt "Efesos" zu den Römern und Griechen

Wir besichtigen Efesos, eine der größten und beeindruckendsten Ausgrabungsstätten der Türkei, die zu römischer Zeit das wichtigste Handelszentrum des Mittelmeers gewesen ist.

 

Das große Gelände und die spannenden Infos auf den Schautafeln sowie die Hanghäuser mit antiken Mosaiken werden uns einige Zeit in ihren Bann ziehen und zurückversetzen in die Zeiten, als hier u.a. Griechen und Römer gelebt haben.

 

Der weitere Tag steht zur freien Verfügung.

 

Am Abend genießen wir erneut unsere kleine Runde am Strand: gemeinsam kochen, essen, lachen, austauschen, Musik aufdrehen und abdancen… wonach auch immer uns ist 🙂

Tag 7: UNESCO-Weltkulturerbe - Die Sinterterrassen von Pamukkale

Yoga zum Sonnenaufgang und ein leckeres Frühstück bereitet uns bestens auf die kommenden drei Stunden Fahrt durch teils wunderschöne Landschaften vor.

 

Es geht ins Landesinnere! Wir besuchen Pamukkale, wo wir barfuß an beeindruckenden Sinterterrassen entlang laufen, während warmes Thermalwasser unsere Füße umströmt.

 

Außerdem gibt es noch Überreste der alten greichischen Stadt Hierapolis zu bestaunen, das auf einer der geologisch aktivsten Gegenden Vorderasiens erbaut wurden war. Erdbeben führten zum Niedergang der Stadt.

 

Die Nacht verbringen wir auf einem Campingplatz mit Pool oberhalb des Unesco-Weltkulturerbes.

Strecke: ca. 200 km

Tag 8: Einer der schönsten Strände der Lykischen Küste

Wir brechen auf zu einem der schönsten und bekanntesten Strände der Türkei: Kaputaş Plajı. Über etliche Stufen steigen wir zum Strand hinab und genießen das erfrischene Bad im Wasser, das türkiser nicht sein könnte.

 

Hier bleiben wir, solange wir mögen. Wer möchte, kann anschließend einen Abstecher nach Kas machen. Hier mangelt es nicht an Restaurants, Strandclubs und Bars.

 

Wir übernachten an einer nahegelegenen Bucht, wo wir den neuen Tag mit einem Good-Morning-Swim begrüßen werden.

Strecke: ca. 350 km

tuerkei saklikent

Tag 9: Die Schlucht von Saklikent - Erfrischung garantiert!

Nach unserem Good-Morning-Swim schwingen wir uns in die Vans um in einem nahgelegenen Restaurant königlich zu frühstücken.

 

Anschließen führt uns unser Weg nach Saklikent, eine Schlucht, deren Felswände teilweise 300 Meter in die Höhe ragen. Hier kann man durch den Fluss waten um die Schlucht weiter zu erkunden.

 

Nach einem gemeinsamen Essen in einem der außergewöhnlichen Restaurants am Wasser steht es euch frei, die kleine Wanderung zum Wasserfall Gizlikent zu machen, euch von “Therapiefischen” an Beinen und Füßen beknabbern zu lassen, zu “raften” oder einfach den Stellplatz mit Blick auf den Fluss in seinem breiten Flussbett und die Berge zu genießen.

Wir übernachten in der Nähe des Flusses.

Strecke: ca. 50 km

Tag 10: Lykische Felsengräber und der Schildkrötenstrand

Nach dem Frühstück und einer Stunde Fahrt besichtigen wir in Fethiye die beeindruckend großen Felsengräber aus lykischer Zeit (6. Jhdt. v. Chr.).

 

Im Anschluss führt unser Weg nach Dalyan. Ein Boot fährt uns durch die tausend Flusswindungen sicher an den Iztuzu-Strand, wo jedes Jahr Schildkröten das Licht der Welt erblicken. Auf dem Rückweg besichtigen wir die Ruinen der antiken Stadt Kaunos. Eine Wanderung auf den Berg darf nicht fehlen, denn der Ausblick von hier oben ist atemberaubend schön.

 

Um am nächsten Tag zeitig zur Bootstour starten zu können, fahren wir noch ein gutes Stück zu unserem Übernachtungsplatz in der Nähe von Marmaris.

Strecke: ca. 190 km

Dalyan

Tag 11: Bootstour zu den schönsten Buchten vor Marmaris

Relativ früh verlassen wir unseren Übernachtungsplatz, um pünktlich zu unserer Bootstour (ab Marmaris) anzutreten.

 

Nach einem Tag auf dem Wasser und in den schönsten Buchten, die die Gegend zu bieten hat, machen wir uns in den Vans kurz frisch um noch eine Runde auf dem Basar in Marmaris zu drehen und uns anschließend ein leckeres Abendessen von einer der Terrassen am Yachthafen schmecken zu lassen.

 

Lasst den besonderen Flair dieses Ortes auf euch wirken, bevor wir unser Lager an einem meiner Lieblingsplätze aufschlagen.

Strecke: ca. 50 km

Tag 12: Incekum Beach

Wir starten den Tag am Incekum Beach, wo wir auf Liegen unter Pinien oder in der Sonne relaxen, nachdem wir den feinen Sandstrand und das glasklare, ruhige Meer am frühen Morgen (hoffentlich) ganz für uns alleine hatten.

Auf dem Rückweg lassen wir uns die türkische Küche in einem der besten Restaurants der Region schmecken.

Für die Übernachtung fahren wir meinen Lieblingsstellplatz in der Nähe von Akyaka an.

Tag 13: Mein Lieblingsstellplatz in Akyaka

Heute dürft ihr einen meiner Lieblingsstellplätze genießen oder schonmal das kleine aber feine Städtchen Akyaka auf eigene Faust erkunden.

Tag 14: "Bali-Vibe" in Akyaka

Der frühe Vogel… macht Yoga an einem der schönsten Yogaplätze dieser Tour und springt anschließend ins kühle Nass (Alternativ: SUP-Tour, je nach Wind). Erfrischt und beweglich machen wir uns auf den Weg, uns zum Frühstück kulinarisch verwöhnen zu lassen.

Die weitere Tagesplanung steht frei (wie immer bekommt ihr von mir jede Menge Tipps).

Am Abend gönnen wir eines der besten türkischen Restaurants, die das ehemalige Fischerdorf zu bieten hat, bevor wir uns ins Nachtleben stürzen.

Akyaka Yoga
Akyaka Strand Plaj

Tag 15: Verabschiedung

Heute trennen sich unsere Wege leider schon. Der offizielle Teil ist vorbei. Aber nicht, bevor wir noch gemeinsam gefrühstückt haben, ins Meer gesprungen sind oder noch eine andere Aktivität zum Abschluss gemacht haben. Hier bietet sich zum Beispiel ein Besuch auf dem Wochenmarkt an.

 

Wer mag, holt sich noch ein paar Tipps von mir für die weitere Route oder genießt noch ein paar Tage dieses kleine Paradies auf Erden im Südwesten der Türkei. Mich wirst du in den folgenden Tagen vermutlich auf dem Wasser wiederfinden, wo ich den Schildkröten persönlich “Merhaba” sage 😉

Route WoMoTour 07-2022 web

Du willst noch mehr von der Türkei sehen?

Wer noch nicht genug hat von der Türkei, hat eventuell die Möglichkeit, ein paar Tage später Tour 2 anzuschließen – für weitere zwei Wochen entlang der lyksichen Küste. Höher, atemberaubender, ferner ist hier das Motto: Neben der Möglichkeit zum Paragliden steht das absolute Highlight jeder Türkeireise auf dem Programm: Die bizarre Felsenlandschaft von Kappadokien, wo am Morgenhimmel hunderte Heißluftballons in den Himmel steigen.

Nähere Infos werden hier und im Newsletter veröffentlicht, sobald die Planung steht.

akyaka wohnmobil stellplatz (8)

Obacht.

Wir stehen relativ oft frei,

– weil wir es können (eine gewisse Autarkie ist Voraussetzung)

– weil wir es dürfen (in seltenen Fällen wird man auch mal weggeschickt)

– weil es viele wunderschöne Freistehplätze gibt

– weil es den besonderen Reiz dieser Reise ausmacht

Dennoch oder gerade deswegen kann es passieren, dass der geplante Übernachtungsplatz nicht genug Kapazität für andere und unsere kleine Reisegruppe hat und wir auf einen Plan B zurückgreifen müssen: Ein anderer Stellplatz, eventuell ein Campingplatz oder eine andere kreative Lösung.

Sieh diese Reise als kleines Abenteuer an: In der Türkei ist vieles möglich, aber auch nur, weil bzw. wenn eine gewisse Flexibilität an den Tag gelegt wird.

Sieh diese Reise als kleines Abenteuer an:

In der Türkei ist vieles möglich, aber auch nur, weil bzw. wenn eine gewisse Flexibilität an den Tag gelegt wird.

nebiler-wasserfaelle-tuerkei (1)

Ein Wort zu Campingplätzen und Versorgung

Die wenigen Campingplätze, die wir anfahren, sind bewusst ausgewählt. Im Idealfall (!) gibt es auf diesen Strom, die Möglichkeit zu entsorgen sowie funktionierende Duschen und Waschmaschinen.

 

Auch unterwegs wird es Möglichkeiten geben, zu entsorgen und frisches Wasser zu tanken.

Die Planung ist in trockenen Tüchern...

…nicht.

Es kann immer – vor allem auf einer solchen Reise – unvorhergesehene Ereignisse geben. Regen lässt die Tagesplanung ins Wasser fallen oder Waldbrände führen dazu, dass Stellplätze geschlossen werden.

 

Aber keine Sorge: Ich kenne mich in der Türkei bestens aus und notfalls helfen uns auch mein Freund Ahmet, der als Übersetzer telefonisch stets erreichbar ist, oder die Einheimischen gerne weiter, wenn etwas nicht nach Plan läuft.

 

Lagerfeuer - immer wieder schön!

*Der Reiseplan wird so gut es geht eingehalten. Wenn einstimmig (!) alle Teilnehmer für eine Änderung sind, werde ich diese in Erwägung ziehen und – soweit im Rahmen – möglich machen.
Teilnahme am angebotenen Programm freiwillig.
Änderungen seitens der Reiseleitung möglich (falls sich z.B. Gegebenheiten vor Ort kurzfristig ändern)
Anfahrten von CP/ Stellplatz zum Ziel mit allen/ einigen unserer Vans – Fahrgemeinschaften.
Siehe auch AGB.

Deine Reiseleiterin

Lisa Caravanci

Als ich im August 2015 das erste Mal in der Türkei war, konnte ich nicht ahnen, dass es mein Sehnsuchtsland wird. Doch als ich auf der Suche nach meiner allerersten Anstellung im Januar 2016 das Angebot der Deutschen Schule Izmir annahm, war es bald um mich geschehen.

 

Seitdem war ich bereits 7 Mal mit Alkoven, Kastenwagen und Dachzelt in der Türkei – mal über mehrere Wochen, am längsten bisher über 10 Monate am Stück.

 

Hat man dann nicht irgendwann genug von diesem Land? Natürlich nicht! Denn es ist sooo groß und es gibt so viel zu entdecken! Und genau aus diesem Grund lade ich dich ein, dieses tolle Landmit mir zu besuchen.

 

Mit meiner Geführten Wohnmobiltour nehme ich dich an die Hand – und das nicht erst ab unserem Startpunkt in der Türkei. Du bekommst ein Willkommenspaket zur Einstimmung sowie mein Buch, womit du mit allen wichtigen Infos versorgt bist. Gleichzeitig stehe ich dir jederzeit für Fragen zur Verfügung. 

 

Als Lehrerin ist es mir eine große Freude, dir Informationen zu Land und Leuten, den Sehenswürdigkeiten, Bräuche, die Sprache und vieles mehr zu vermitteln. Neben Französisch (meinem studierten Fach) spreche ich auch Englisch und etwas Türkisch.