✨ Von der Inspiration zu messbaren positiven Veränderungen im Leben 💫

Da trifft man sich „einfach nur“ zum Frühstücken mit einem Freund… er erzählt mir, dass er beschlossen hat, positiver durchs Leben zu gehen. Unter anderem schreibt er jeden Abend ein paar Dinge auf, die ihn am jeweiligen Tag glücklich gemacht haben. Ein „Dankbarkeitsjournal“ also.

Erste Erfolge stellt er auch schon fest: Er ist allgemein ruhiger, gelassener und ihm geht es besser. Seine Wahrnehmung hat sich geändert: Menschen, die ihn anlächeln, die wunderbare Natur und Umwelt… Abgesehen davon lässt sich seine Veränderung im Denken, die Veränderung bei sich selbst, aber auch messen, denn er hat weniger gesundheitliche Probleme, schläft besser und konnte sogar die Dosis seiner Blutdrucksenkungstabletten reduzieren. Einfach, weil er von Grund auf viel ruhiger und entspannter ist.

Irgendwann stellt sich mir die Frage, was ihn überhaupt dazu gebracht hat, mit dem „Positiv denken“ anzufangen, irgendwie muss man ja auf die Idee kommen. Da sagt er mir, dass unter anderem ich ihm eine große Inspiration war. Was ich schreibe, tue, wie ich bin.

Wow. Was ist das denn für ein krasses Kompliment. Ich freue mich riesig!

 

Es ist sicher nicht leicht, etwas an seiner Situation zu ändern. Und niemand braucht direkt kündigen, so wie ich. Aber jeder kann im Rahmen seiner Möglichkeiten etwas tun. Nämlich bei sich selbst anfangen. Das hat er getan. Obwohl im Außen alles noch genauso ist wie vorher, geht es ihm innerlich und äußerlich merklich besser.

Änderst du dich, ändert sich die Welt. Wundervoll. Danke.

Frühstück Würzburg Brückenbeck

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. 28. Januar 2019

    […] als ich meinen letzten Beitrag über Inspiration und positive Veränderungen im Leben schreibe, flattert eine Nachricht von meiner Freundin rein, mit der ich mich am Tag davor getroffen […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.