Ein Werkstattbesuch am Montagmorgen. // Warum falsches Überbrücken ne ordentliche Stange Geld kosten kann.

Gestern war ich in der Werkstatt. Endlich. Nachdem auf dem Heimweg aus der Türkei erst die Scheibenwischer ihren Dienst versagten und irgendwann stehend an der Homebase der Lüfter im Motorraum einfach immer wieder ohne Grund angegangen ist, wurde es höchste Zeit.
Mein Bruder und ich hatten zwar schon einen Blick darauf geworfen, aber Klarheit würde wohl erst dieser Werkstattbesuch bringen. Also… ungefähr eine halbe Stunde und 100€ später war das Problem gefunden – zumindest das offensichtlichste:
Der Kabelbaum von der Elektrik war angeschmort.

Angeschmorte Elektrik – Was ist die Ursache?

Wenn man falsch überbrückt bzw. die Zangen an den falschen Punkten ansetzt. Wenns schnell gehen muss, ist es leichter, die Klemmpunkte im Motorraum zu nutzen, als erst Teppich und Klappe zu entfernen, um an die Batterie im Fußraum des Fahrers zu gelangen.

20181210_104254.jpg

Was sollte man beim Überbrücken mit dem Ducato beachten? Oder: Was ist zu beachten, damit das Überbrücken nicht teuer wird?

Problem ist nur, dass das Metallteil in der Nähe der Plusklemme im Motorraum irgendwie gummigelagert ist, d.h. keinen Kontakt zu Karosserie hat! Dies ist aber auf den ersten Blick nicht ersichtlich… Insofern läuft der Strom über die kleinen Kabel des Kabelbaums. Da diese Käbelchen dafür aber nicht ausgelegt sind, werden sie logischerweise sehr heiß.
Soweit auf den ersten Blick ersichtlich, waren die Plastikummantelungen der Kabel etwas zusammen geschmolzen. Ob aber irgendwo schon Kabel Kontakt zueinander haben, ist noch nicht klar.
Der Werkstattchef erzählte noch, dass bei den neueren Ducatos dieses Metallteil, an dem oft fälschlicherweise überbrückt wird, mit einem Plastikteil versehen ist. Offenbar ist dies schon öfter passiert…
Wo man das Teil eigentlich ansetzen sollte?
Haltet mich für bekloppt – ich kann zwei der drei Sprachen, auf denen der Hinweis fürs Überbrücken steht. Aber „emergenza“, „depannage“ oder „jump start“ hatten in meiner Welt herzlich wenig mit „Überbrücken“ zu tun. Fachvokabular eben… Also, da muss man die Minusklemme ansetzen, wenn man den Fiat Ducato überbrücken will:

ducato jump.jpg
Dieses Teil ist wohl fürs Überbrücken vorgesehen

Wobei ich im Internet auch schon gelesen habe, dass dies manchmal gar nicht funktioniert hat. Hm, kein Wunder, so korrodiert wie das Teil auch bei mir bereits ist…

Kosten für die Reparatur und weiteres Vorgehen

Jetzt habe ich einen Kostenvoranschlag in Höhe von fast 2000 € hier liegen. Knapp 100€ durfte ich sofort für die knappe Stunde Arbeit und Diagnose abdrücken. Mein Bruder war dabei und wir bekamen noch ein paar Tipps, wie wir als nächstes selbst vorgehen können. Ohne ihn wäre ich wirklich aufgeschmissen!
Also werden wir wohl vorn alles auseinandernehmen und erstmal den Kabelstrang abchecken. Dann ist fraglich, ob der Wischermotor als Folge daraus seinen Geist aufgegeben hat und ob die Motorsteuerung etwas abbekommen hat. Alles nicht gerade günstige Teile, von der Arbeitszeit noch gar nicht zu sprechen.

rechn.jpg
Kostenvoranschlag ohne wirkliche Grenze nach oben, da alles mögliche kaputt sein kann

Teure Reparaturen…

Tjaaa, alles ziemlich teuer und wenn man gerade kein Einkommen hat, natürlich doppelt doof. Ich zahle keine Miete und lebe auch sonst meist recht sparsam… aber solche Kosten stehen dann eben manchmal an. Zum Glück habe ich noch ein bisschen was zurückgelegt, für solche Fälle.
Trotzdem werden wir versuchen, das Ganze soweit möglich selbst und möglichst kostengünstig zu reparieren. In die Werkstatt müssen wir aber ohnehin nochmal, da nach Wechseln der Teile der Fehlerspeicher gelöscht werden muss. Allein das kostet schon rund 35€. Tja, neues teures Auto, teure Reparaturen… Das ist das erste relativ neue Auto, das ich habe. Das nächste wird definitiv wieder ein altes mit wenig Elektronik und einem hohen DIY-Faktor.

Das könnte Dich auch interessieren …