22.07. bis 24.07. Auf dem Campingplatz am Epanomi-Strand (dort, wo alle Thessalonikaner hinfahren)

Unerwarteterweise waren wir die folgenden zwei Nächte auf dem Campingplatz. Vorher führte uns unser Weg vorbei an einer verlassenen Thermalquelle. Die war noch richtig auf einem Straßenschild angeschrieben, aber von Park4Night wusste ich, dass diese verfallen waren (…ich würde da ja nicht übernachten wollen…). Obwohl es tags war, war es schon relativ unheimlich. Anscheinend wohnen da aber sogar Menschen in diesen alten verlassenen Gebäuden… Naja, Griechenland mal anders.

 

 

Die andere Seite, im wahrsten Sinne: Ein Traumstrand nach dem nächsten! Wir allerdings fuhren an diesen Tag bis Thessaloniki, weshalb wir hier leider nicht Halt machten, obwohl entlang der Landstraße von Kavala bis Asprovalta auf vielen Stränden vereinzelt Wohnmobile standen.

Unser Tagesziel war der im Internet anscheinend sehr hochgejubelte und gepriesene Epanomi-Strand, den wir mit vollen Taschen (ja, wir hatten einen Geldautomaten gefunden 😀 Langsam ging uns nämlich wirklich die Kohle aus… warum? Siehe https://vichylisa.wordpress.com/2017/08/05/18-07-2017-bis-21-07-2017-die-schoene-insel-thassos/) Nach einer kleinen Entdeckertour (naja, wir hatten uns verfahren) über schlechte Straßen wussten wir, dass wir am Ziel waren: Ein riiiiiieeeesiger Parkplatz, unglaublich viele Autos, mega viele Menschen und ein Strandclub neben dem nächsten. Vom Wasser sah man natürlich erstmal nichts. Was vielleicht auch besser so war. Nachdem ich drin war, wusste ich, wer an diesem Tag überhaupt gar nicht und wer nicht mehr in dieses Wasser gehen würde o.O 😀

Aus einer Nacht wurden zwei, da wir uns auf diesem CP wirklich wohl fühlten. Internet am Platz tat sein übriges und die Platznachbarn setzten dem ganzen noch das Sahnehäubchen auf. Der nette Franzose, der mit dem Motorrad durch Europa reist und am Nachmittag mit drei Flaschen Bier bei uns vorm WoMo stand, der Schweizer mit neuem Wohnwagen, weil er seinen alten umgelegt hatte, der Österreicher mit Tochter, der seinen KaWa selbst ausgebaut hat… Es waren tolle Begegnungen und wenn am 25.07. kein „besonderer“ Tag gewesen wäre, wären wir vielleicht sogar noch etwas länger geblieben 🙂

Name CP: Atki Retzika (Es gibt übrigens auch Zimmer und Appartements dort zu mieten)

Koordinaten: N 40°22’57.9″ E 22°55’36.3″

Preis: 20€ (WoMo, 2 Personen, kein Strom)

Infos: Waschmaschine vorhanden, Strom kostet extra, schattige Plätze, einige Dauercamper, Toiletten und Duschen OK, Restaurant mit dabei, zum Strand über den Parkplatz laufen.

Das könnte Dich auch interessieren …